Verteilung FFP2-Masken

Vor der Bezirkszentrale Reutte wurden heute FFP2-Masken an die Abschnittskommandanten übergeben, diese organisierte der Bezirksfeuerwehrverband als kostenlose Grundausstattung für die Ortsfeuerwehren. Weiters wurden Schneeschaufeln und Schneehexen verteilt, welche den Feuerwehren für den Winterdienst und den Katastropheneinsatz zur Verfügung stehen.

Grundausbildung auf Bezirksebene

Nachdem im Frühjahr aufgrund von Corona keine Grundausbildung auf Bezirksebene möglich war, fand im heurigen Herbst wieder ein Lehrgang statt! Am 5. September trafen sich im Einsatzzentrum Breitenwang 25 Feuerwehrfrauen und -männer zur Absolvierung des ersten Teiles, am 12. September ging es weiter!

IMG_6980
IMG_6972
IMG_6974
IMG_6991
IMG_6990
IMG_6989
IMG_6997
IMG_7002
IMG_7000
IMG_6998
IMG_7007
IMG_7004
IMG_7359
IMG_7362
IMG_7364
IMG_7365
IMG_7370
IMG_7368
IMG_7371
IMG_7373
Abschluss 1
Abschluss 2

Gemeinsame Übung mit der Wasserrettung

Am Samstag, den 1. Februar 2020, hatten die Feuerwehren Breitenwang/Mühl, Reutte und Grän die Möglichkeit zu einer gemeinsamen Übung mit der Wasserrettung. Einige Feuerwehren unseres Bezirkes sind in das Sachgebiet „Wasserdienst“ des LFV Tirol eingebunden, welches die Aufgabe hat, die Zusammenarbeit und Kommunikation mit der österreichischen Wasserrettung zu optimieren.

Nach einem theoretischen Teil im Einsatzzentrum Breitenwang, in welchem Wissen zu den Themen Geräteübersicht und richtiges Verhalten bei der Rettung von im Eis eingebrochenen Personen vermittelt wurde, folgte der praktische Teil beim bzw. auf dem Kreckelmooser See. Dort konnten die Einsatzkräfte den richtigen Umgang mit “Wurfsack” und „Eisretter“ üben.

IMG_5607
IMG_5610
IMG_5615
IMG_5617
IMG_5618
IMG_5630
IMG_5637
IMG_5693
IMG_5707
IMG_5708
IMG_5712
IMG_5713
IMG_5714
IMG_5716
IMG_5718
IMG_5724
IMG_5627
IMG_5629
IMG_5632
IMG_5738
IMG_5635
IMG_5650
IMG_5664
IMG_5653
IMG_5658
IMG_5654
IMG_5657
IMG_5663
IMG_5667
IMG_5679
IMG_5681
IMG_5684
IMG_5686
IMG_5691
IMG_5743
IMG_5749
IMG_5754
IMG_5756
IMG_5757
IMG_5759
IMG_5769

Kommandanten Dienstbesprechung am 15. November

Die heurige Kommandanten Dienstbesprechung des BFV Reutte fand am 15. November im Mehrzwecksaal Weißenbach statt. Der leitende Notfallsanitäter des „RK-2“-Teams, Michael Schweiger, nutzte die Gelegenheit, um die anwesenden Führungskräfte der Außerferner Feuerwehren über die erweiterten Dienstzeiten der ARA-Flugrettung zu informieren. Der moderne Hubschauber Typ H 145 ist für Nachtflüge zugelassen, da er mit Nachtsichtgeräten und Hochleistungsscheinwerfern ausgestattet ist. Michael Schweiger ging auch auf die wichtigsten Punkte in der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren ein, so erläuterte er zum Beispiel die notwendige Größe, die Absicherung und die korrekte Ausleuchtung des Landesplatzes.

Der Leiter des Sachgebietes Gefahrgut und Strahlenschutz, BM Jürgen Jaud, stellte sein Konzept zur Organisation dieses Einsatzbereiches vor. Künftig sollen neben dem Sachgebietsleiter in jedem Abschnitt zwei bis drei Feuerwehrmitglieder in der Lage sein, die Einsatzleiter bei diesen Themen zu unterstützen. Die Voraussetzungen dafür werden durch den Besuch der dementsprechenden Kurse geschaffen. Zur Abwicklung der Einsätze steht auch das GGF der Freiwilligen Feuerwehr Reutte zur Verfügung. Ein Treffen der interessierten Feuerwehrfrauen und -männer ist in den nächsten Monaten geplant.

BFK BR Dietmar Berktold und sein Stellvertreter BR Peter Schädle informierten über die Themen Budgetplanung, Ehrungen, Schulungen und die Nutzung der EDV-Anwendungen, weiters über die Termine im nächsten Jahr.

Sie betonten, wie wichtig der Zusammenhalt ist und bedankten sich bei den Kameraden für die angenehme Zusammenarbeit und das große Engagement sowie bei der Gemeinde Weißenbach für die Möglichkeit zur Nutzung des Saales.

IMG_5294
IMG_5298
IMG_5303
IMG_5309
IMG_5315
IMG_5318
IMG_5320

9. Atemschutz-Leistungsprüfung des BFV Reutte

Am 19. Oktober ging im Einsatzzentrum Reutte die 9. Atemschutz-Leistungsprüfung des BFV Reutte über die Bühne. Dieser stellten sich heuer 21 Trupps, zehn davon in der Stufe I Bronze, vier in der Stufe II Silber und sieben in der Stufe III Gold!

Die Atemschutz-Leistungsprüfung dient der Überprüfung des Ausbildungsniveaus der Atemschutzgeräteträger und somit ihrer eigenen Sicherheit, da der Einsatz unter Atemschutz sehr fordernd ist! Es gilt für die „Teams“, jeweils bestehend aus drei Atemschutzgeräteträger, fünf Stationen zu bewältigen. Die erste Station bildet eine theoretische Prüfung, bei der jeder Teilnehmer Fragen aus dem Bereich des Atemschutzes richtig beantworten muss. Bei der zweiten Station muss sich der Atemschutztrupp in vier Minuten vollständig und vor allem sorgfältig für den Einsatz ausrüsten. Bei den nächsten beiden Stationen müssen dann jeweils eine Personenrettung sowie ein Innenangriff mit einem Hochdruck-Strahlrohr schnell und richtig durchgeführt werden. Bei der letzten Station müssen die Atemschutzgeräte dann richtig aufgerüstet und überprüft werden. Das Zerlegen und Zusammenbauen der Atemschutzmaske und die Beantwortung von weiteren theoretischen Fragen bildet den Abschluss der Leistungsprüfung. Abgenommen wurde die Prüfung durch ein 17-köpfiges Bewerterteam aus dem Bezirk Reutte rund um Bewerbsleiter OV Klaus Waibel.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Dietmar Berktold lobte bei der Schlussveranstaltung die gezeigten Leistungen, alle Trupps konnten die Prüfung erfolgreich absolvieren und somit die Abzeichen entgegennehmen. Er betonte die Wichtigkeit der Atemschutz-Leistungsprüfung, die den Feuerwehrkameraden hilft, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen. Zum feierlichen Abschluss der Veranstaltung konnte der Bürgermeister der Gemeinde Lechaschau, Hansjörg Fuchs, Bürgermeister Paul Mascher aus Biberwier und der Einsatzstellenleiter der Bergwacht Reutte Peter Hohenrainer begrüßt werden. BFK Berktold gratulierte Bewerbsleiter Klaus Waibel zum gelungenen Bewerb und bedankte sich herzlich bei allen Helfern.

IMG_4873
IMG_4875
IMG_4876
IMG_4881
IMG_4887
IMG_4888
IMG_4897
IMG_4899
IMG_4901
IMG_4906
IMG_4907
IMG_4911
IMG_4913
IMG_4914
IMG_4917
IMG_4918
IMG_4921
IMG_4925
IMG_4927
IMG_4928
IMG_4933
IMG_4936
IMG_4939
IMG_4941
IMG_4946
IMG_4953
IMG_4957
IMG_4956
IMG_4959
IMG_4968
IMG_4975
IMG_4964
IMG_4965
IMG_4971
IMG_4977
IMG_4982
IMG_4983
IMG_4991
IMG_4993
IMG_4998
IMG_5001
IMG_5006
IMG_5011
IMG_5015
IMG_5017
IMG_5018
IMG_5024
IMG_5025
IMG_5027
IMG_5028
IMG_5042
IMG_5045
IMG_5048
IMG_5051
IMG_5057
IMG_5062
IMG_5064
IMG_5065
IMG_5066
IMG_5070
IMG_5072
IMG_5075
IMG_5078
IMG_5079
IMG_5081
IMG_5084
IMG_5086
IMG_5087
IMG_5088
IMG_5092
IMG_5098
IMG_5100
IMG_5102
IMG_5106
IMG_5109
IMG_5112
IMG_5115
IMG_5119
IMG_5122
IMG_5128
IMG_5136
IMG_5137
IMG_5142
IMG_5144
IMG_5148
IMG_5151
IMG_5156
IMG_5161
IMG_5164
IMG_5165
IMG_5168
IMG_5157
IMG_5167
IMG_5169
IMG_5170
IMG_5172
IMG_5173
IMG_5174
IMG_5175
IMG_5177
IMG_5178
IMG_5179
IMG_5181
IMG_5182
IMG_5183
IMG_5186
IMG_5190
IMG_5192
IMG_5194
IMG_5196
IMG_5197
IMG_5199
IMG_5201
IMG_5203
IMG_5205
IMG_5214
IMG_5209
IMG_5219
IMG_5221
IMG_5222

Übung auf der Höfener Alm, “AETOS 2019”

Am Samstag, dem 12. Oktober, fand die landesweite Katastrophenübung „AETOS 2019“ statt. Übungsannahme war, dass nach längerem Regen große Teile des Landes von einem Hochwasser betroffen sind, Gebiete überschwemmt werden sowie Täler nach Muren von der Außenwelt und der Stromversorgung abgeschnitten sind. Pro Bezirk wurde eine Katastrophenhilfszug alarmiert, welcher dann in einen anderen Bezirk entsendet wurde.

Die Feuerwehren unseres Bezirkes waren im Rahmen dieser Großübung, an welcher auch das Rote Kreuz, die Bergrettung, die Polizei sowie die Behörden teilnahmen, in zweierlei Hinsicht gefordert. Zum einen war ein KAT-Zug in Nasserreith im Einsatz, dieser wurde vom Bezirksfeuerwehrkommando und den Feuerwehren Höfen, Vorderhornbach, Häselgehr, Pflach, Lermoos, Bichlbach und Schattwald gestellt.

Zum anderen galt es auch bei uns ein Szenario im Bereich der Höfener Alm zu bewältigen. Hier wurde ein Fahrzeugabsturz mit drei Verletzten angenommen, aufgrund eines Hangrutsches war die Einsatzörtlichkeit nur mittels Hubschrauber erreichbar. Zusätzlich kam noch die erschwerte Situation dazu, dass der Digitalfunk – Masten ausgefallen war und eine rasche Kommunikation mit dem Getway sichergestellt werden musste. Gefordert waren hier die Feuerwehren Höfen, Weißenbach, Wängle und Bach sowie die Flughelfer, der Bezirksführungsstab und die Bezirkszentrale. Unterstützt wurden die Feuerwehren von der Rettung und von zwei Hubschraubern des Bundesheeres, welche die Helfer sowie die notwendigen Rettungsgeräte zu den Verletzten transportierten. Diese wurden, nach Absicherung des Fahrzeuges, mittels Hebekissen und hydraulischem Rettungsgerät aus bzw. unter dem Auto befreit.

Bezirksfeuerwehrinspektor Konrad Müller, Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold, Abschnittskommandant Manfred Kerber und der Kommandant der FFW Höfen Markus Trenkwalder bedankten sich im Anschluss bei allen für die Teilnahme an der Übung und ihr großes ehrenamtliches Engagement.

Hier geht es zum Bericht auf der Homepage des LFV!

IMG_4466
IMG_4467
IMG_4472
IMG_4475
IMG_4477
IMG_4484
IMG_4485
IMG_4488
IMG_4493
IMG_4497
IMG_4509
IMG_4515
IMG_4505
IMG_4528
IMG_4526
IMG_4532
IMG_4537
IMG_4540
IMG_4541
IMG_4544
IMG_4542
IMG_4546
IMG_4548
IMG_4552
IMG_4559
IMG_4558
IMG_4561
IMG_4565
IMG_4568
IMG_4570
IMG_4572
IMG_4577
IMG_4578
IMG_4579
IMG_4581
IMG_4585
IMG_4587
IMG_4593
IMG_4596
IMG_4600
IMG_4607
IMG_4611
IMG_4616
IMG_4620
IMG_4626
IMG_4630
IMG_4632
IMG_4635
IMG_4638
IMG_4641
IMG_4643
IMG_4649
IMG_4656
IMG_4658
IMG_4659
IMG_4662
IMG_4670
IMG_4672
IMG_4674
IMG_4677
IMG_4679
IMG_4685
IMG_4689
IMG_4687
IMG_4696
IMG_4698
IMG_4700
IMG_4703
IMG_4704
IMG_4705
IMG_4712
IMG_4713
IMG_4719
IMG_4721
IMG_4725
IMG_4727
IMG_4730
IMG_4733
IMG_4746
IMG_4747
IMG_4748
IMG_4752
IMG_4753
IMG_4756
IMG_4760
IMG_4764
IMG_4767
IMG_4769
IMG_4776
IMG_4779
IMG_4781
IMG_4784
IMG_4791
IMG_4795
IMG_4797
IMG_4800
IMG_4804
IMG_4817
IMG_4819
IMG_4821
IMG_4830
IMG_4831
IMG_4837
IMG_4847
IMG_4859
IMG_4861
IMG_4865
IMG_4868
IMG_4872