Alle Beiträge von Christian Tiefenbrunn

Bezirksfeuerwehrtag am 22. Mai 2022

Am 22. Mai zogen die Außerferner Feuerwehren beim 121. Bezirks-Feuerwehrtag in Grän Bilanz über das vergangene Jahr.

BFK Dietmar Berktold konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Diakon Gerhard Hartmann, Nationalrätin Dipl.-Kffr. Elisabeth Pfurtscheller, Bezirkshauptfrau Mag. Katharina Rumpf, Landes-Feuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl, Landes-Feuerwehrinspektor Dipl.Ing. Alfons Gruber, Ing. Rene Staudacher von der Tiroler Landesstelle für Brandverhütung und Bürgermeister Martin Schädle.

OBR Dietmar Berktold informierte in seinem Bericht über den aktuellen Mannschaftsstand. In unserem Bezirk haben wir derzeit 40 Freiwillige Feuerwehren, 6 Löschgruppen und eine Betriebs-Feuerwehr mit insgesamt 2899 Mitgliedern, davon 1740 aktiv, 997 in Reserve und 162 bei der Jugendfeuerwehr. Der Bezirksfeuerwehrkommandant berichtete über die wesentlichen Übungen und Bewerbe in den vergangenen Jahren, aufgrund von Corona gab es natürlich zahlreiche Einschränkungen und Absagen. Weiteres informierte er über die Neuigkeiten aus den Sachgebieten Flugdienst, FW-Jugend, Atemschutz, ATS-Füllstation, Bezirkszentrale, Funk und Öffentlichkeitsarbeit.

In seinem Ausblick wies BFK Berktold auf den 58. Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb am 10. und 11. Juni in Söll hin, weiters auf den 36. Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb vom 1. bis 3. Juli in St. Ulrich, der 45. Bezirks-Nassleistungsbewerb und der 17. Jugendbewerb gehen am 8. und. 9. Juli in Höfen über die Bühne, austragende Feuerwehren sind Höfen und Wängle! Im Oktober findet wieder der Bewerb um das Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Gold an der Landesfeuerwehrschule statt.

Zum Abschluss seines Berichtes richtete Dietmar Berktold kritische Worte an die Politik, unter anderem im Zusammenhang mit der Coronaimpfung für Feuerwehrmitglieder.

Es folgten die Erläuterungen von BR Peter Schädle, welcher ausführlich die absolvierten Schulungen und Lehrgänge darlegte. Auch hier hinterließ Corona deutliche Spuren, zahlreiche Präsenzschulungen mussten in den letzten Jahren entfallen. Er wies aber auch auf die Möglichkeiten des „digitalen Lernens“ hin, so kann zum Beispiel der theoretische Teil der Grundausbildung an der Landesfeuerwehrschule inzwischen online besucht werden! Das Ausbildungskonzept des BFV Reutte ist auf der Homepage www.bfv-reutte.at zu finden!

Bezirksfeuerwehrinspektor OBR Konrad Müller blickte in seinem Bericht auf das herausfordernde Jahr 2021 zurück, ein weiteres Jahr, in welchem Corona den Ton angab und wieder viele Tätigkeiten, Veranstaltungen und Abläufe im Jahresgeschehen der Feuerwehren ausbremste.

Aber die Einsätze konnten nicht abgesagt werden, und die Außerferner Feuerwehren bewiesen, dass sie auch unter diesen schwierigen Bedingungen funktionierten. So arbeiteten die Einsatzkräfte in 14602 Stunden 570 Einsätze ab, die alarmierten Fahrzeuge legten dabei 6398 km zurück. In den vergangenen 10 Jahren wurden in Summe 8647 Einsätze bewältigt, dadurch wurde ein großer Beitrag zum Wohle und zur Sicherheit der ganzen Außerferner Bevölkerung geleistet.

BFI Müller informierte weiters über den aktuellen Gerätestand und die getätigten Anschaffungen der letzten Jahre.

Beachtlich ist auch die Statistik zum Waldbrand in Pinswang im heurigen Frühjahr: Alleine bei diesem Einsatz waren 1175 Feuerwehrfrauen und -männer 10266 Stunden im Einsatz!

Der Kassier BV Markus Obergschwandtner sowie der gesamte Ausschuss wurden nach dem Kassabericht und der Stellungnahme der Kassaprüfer Björn Scherer und Stefan Müller einstimmig entlastet.

Der Bezirksfeuerwehrtag wurde auch heuer wieder zur Beförderung und Ehrung verdienter Feuerwehrmitglieder genutzt.

Zum Oberbrandinspektor wurde der Kommandant der Feuerwehr Schattwald Matthias Müller ernannt!

Zum Brandinspektor wurden ernannt: die Kommandant-Stellvertreter Florian Guem (FFW Nesselwängle), Christian Haas (FFW Ehenbichl) sowie Benjamin Friedl (FFW Boden).!

Martin Weirather (FFW Weißenbach) wurde zum Oberbrandmeister befördert!

Am Hohen Frauentag 2021 wurde ABI Manfred Kerber die Verdienstmedaille des Landes Tirol verliehen!

Der Landesverband Bayern e.V. würdigte 2021 BFI Konrad Müller mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber!

Wolfgang Storf wurde in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste um das Feuerwehrwesen im Bezirk Reutte zum Ehrenmitglied des Bezirksfeuerwehrverbandes Reutte ernannt!

In den Grußworten würdigten die Ehrengäste die geleistete Arbeit und gratulierten allen Beförderten und Geehrten.

Abschließend bedankte sich BFK Bertold bei der Feuerwehr Grän für die Organisation, bei der Musikkapelle Grän für die musikalische Umrahmung und bei der Gemeinde für die Möglichkeit zur Ausrichtung des Bezirksfeuerwehrtages im Gemeindesaal!

Die Präsentation zum heurigen Feuerwehr-Bezirkstag ist unter diesem Link abrufbar:
Präsentation Bezirkstag 2022

IMG_3100
IMG_3108
IMG_3110
IMG_3113
IMG_3116
IMG_3121
IMG_3126
IMG_3128
IMG_3129
IMG_3134
IMG_3137
IMG_3144
IMG_3147
IMG_3149
IMG_3150
IMG_3152
IMG_3153
IMG_3155
IMG_3157
IMG_3158
IMG_3165
IMG_3167
IMG_3168
IMG_3171
IMG_3172
IMG_3173
IMG_3180
IMG_3183
IMG_3186
IMG_3198
IMG_3199
IMG_3204
IMG_3207
IMG_3211
IMG_3214
IMG_3219
IMG_3221
IMG_3224
IMG_3231
IMG_3243
IMG_3247
IMG_3248
IMG_3249
IMG_3251
IMG_3257
IMG_3254
IMG_3263
IMG_3267
IMG_3271
IMG_3277
IMG_3282
IMG_3285
IMG_3286
IMG_3297
IMG_3302
IMG_3303
IMG_3306
IMG_3312
IMG_3314
IMG_3318
IMG_3321
IMG_3328
IMG_3338
IMG_3340
IMG_3345
IMG_3351
IMG_3356
IMG_3367
IMG_3369

Grundausbildung auf Bezirksebene, Mai 2022

Im Mai fand ein weiterer Grundlehrgang auf Bezirksebene statt, zu welchem 30 Kameradinnen und Kameraden gemeldet waren. Sie können ihre Ausbildung nun auf Landesebene fortsetzen.

BR Peter Schädle bedankte sich im Rahmen der Abschlussveranstaltung für ihr großes Engagement und die Bereitschaft zum Dienst für die Allgemeinheit.

Ein großer Dank galt auch wie immer dem gesamten Ausbilderteam und allen Feuerwehren, die ihre Ausbildung zur Verfügung gestellt hatten.

Florianifeier FFW Ehrwald, Übergabe Einsatzroboter Wolf R1

Eine besondere Florianifeier konnte heuer die Freiwillige Feuerwehr Ehrwald begehen, diese fand auf der Zugspitze in 2.962 m statt. Dort wurde neben den Ehrungen und Beförderungen in festlichem Rahmen Österreichs erster taktischer Einsatzroboter Magirus Wolf R1 inklusive der Begleitdrohne von Alpha Robotics gesegnet.

Die Übergabe an die Feuerwehr Ehrwald erfolgte bei strahlend blauem Himmel auf der Terrasse der Zugspitze. Kommandant Björn Scherer konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen, anwesend waren Diakon Markus Wallisch, Bürgermeister Markus Köck, Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold, Bezirksfeuerwehrinspektor Konrad Müller, die Kameraden aus Penzberg, Garmisch, Gloggnit und Lohne, die Vertreter der Firma Magirus Thomas Hilse und Christian Reisl, der Vertreter der Firma Alpha Robotics Oliver Rasche, von der Tiroler Zugspitzbahn Franz Dengg, Altkommandant und Ehrenmitglied Arnold Schennach, Bürgermeister außer Dienst Martin Hohenegg, die Musikkapelle Ehrwald und heimischen Fahnenabordnungen, Vertreter der Presse, und natürlich die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Ehrwald!

Das ferngesteuerte Lösch- und Unterstützungsfahrzeug wurde speziell für komplexe, risikoreiche Lösch-, Aufklärungs- und Sicherungsaufgaben entwickelt. Der vollelektrisch angetriebene Einsatzroboter erlaubt es Einsatzkräften, bei starker Hitzeentwicklung, Einsturzgefahr oder schlechter Sicht außerhalb der Gefahrenzone zu bleiben. Der Wolf R1 ist mit einem leistungsstarken Wasserwerfer und spezialisierten Kamerasystemen ausgerüstet, unterstützt wird das Gerät durch eine Drohne, die ebenfalls der Aufklärung und Beurteilung der Einsatzsituation dient. Die Finanzierung teilen sich die Gemeinde Ehrwald, das Land Tirol und die Feuerwehr aus Mitteln der Kameradschaftskasse.

Aber nicht nur in die Ausrüstung wurde viel Zeit und Geld investiert, auch die Ausbildung genießt einen großen Stellenwert. Im letzten Sommer haben 13 Mädchen und Burschen die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr begonnen und haben nun den ersten Schritt, das Erreichen des Wissenstestabzeichens in Bronze, erfolgreich absolviert. Auch langjährige, verdiente Mitglieder wurden geehrt. So erhielten sechs Kameraden die Ehrung für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen.

Die Feuerwehr Ehrwald mit 91 Mitgliedern, davon 71 Aktive, ist in den nächsten Monaten nun mit der Ausbildung und der Ausarbeitung der entsprechenden Einsatztaktik gefordert.

IMG_2565
IMG_2593
IMG_2597
IMG_2609
IMG_2612
IMG_2614
IMG_2619
IMG_2622
IMG_2623
IMG_2625
IMG_2627
IMG_2628
IMG_2630
IMG_2633
IMG_2636
IMG_2640
IMG_2642
IMG_2646
IMG_2648
IMG_2656
IMG_2658
IMG_2664
IMG_2669
IMG_2670
IMG_2676
IMG_2681
IMG_2689
IMG_2701
IMG_2708
IMG_2710
IMG_2714
IMG_2721
IMG_2728
IMG_2730
IMG_2733
IMG_2737
IMG_2738
IMG_2749
IMG_2751
IMG_2758
IMG_2764
IMG_2768
IMG_2770
IMG_2775
IMG_2779
IMG_2781
IMG_2788
IMG_2791
IMG_2805
IMG_2820
IMG_2859
IMG_2829
IMG_2855
IMG_2862
IMG_2879
IMG_2889
IMG_2905
IMG_2913
IMG_2914
IMG_2918
IMG_2929
IMG_2933
IMG_2939
IMG_2936
IMG_2940
IMG_2943
IMG_2945
IMG_2946
IMG_2949
IMG_2951
IMG_2964
IMG_2969
IMG_2971
IMG_2980
IMG_2984

Übung Sonderalarmplan Lech

„Treibende Person im Lech“ – wenn es zu diesem Alarmierungsfall kommt, greift der neu ausgearbeitete Sonderalarmplan und die am Lech liegenden Feuerwehren müssen die ihnen zugewiesenen Beobachtungsposten besetzen.

Durch diese „Sichtsperren“ ist es möglich, treibende Personen zu lokalisieren und der Bezirskeinsatzzentrale zu melden. Diese koordiniert dann das Zusammenspiel zwischen Wasserrettung, Feuerwehr, Rettung und Rettungshubschrauber.

Übungen dazu fanden am 25. April in Lechaschau und am 10. Mai in Stockach statt. Wasserretter simulierten dabei ein treibendes Opfer, dass von den Feuerwehren mittels „Wurfsack“ gesichert und an das Ufer gezogen wurde.

20220423_173942
20220423_180146
20220423_180157
20220423_181218
20220423_181523
20220423_181841
DSC_0277
DSC_0279
DSC_0325
DSC_0357
DSC_0372
DSC_0375
DSC_0429
DSC_0432
DSC_0434
DSC_0464
DSC_0475
DSC_0481
DSC_0485
DSC_0496
DSC_0499
DSC_0501
DSC_0503
DSC_0506
DSC_0508
IMG_2396
IMG_2401
IMG_2402
IMG_2404
IMG_2409
IMG_2410
IMG_2418
IMG_2420
IMG_2427
IMG_2430
IMG_2433
IMG_2441
IMG_2446
IMG_2449
IMG_2452
IMG_2454
IMG_2455
IMG_2485
IMG_2483
IMG_2491
IMG_2498
IMG_2499
IMG_2503
IMG_2515
IMG_2517
IMG_2519
IMG_2522
IMG_2527
IMG_2529
IMG_2531
IMG_2532

Florianifeier in der St. Anna-Kirche

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause können heuer wieder die Florianifeiern abgehalten werden.

Der Festakt der Feuerwehren Breitenwang-Mühl, Ehenbichl-Rieden, Reutte und Pflach sowie der Betriebsfeuerwehr des Metallwerk Plansee fand am 7. Mai in der St. Anna-Kirche in Reutte statt.

Der feierliche Rahmen wurde traditionell zur Ehrung verdienter Kameraden sowie zur Angelobung der Jungfeuerwehrmänner und -frauen genutzt!

Angelobt wurden:

Feuerwehr Breitenwang -Mühl:
– Samuel GERBER

Feuerwehr Pflach:
– Luca EISELE
– Michael FREWEIN
– Mathias GRUBER
– Sabrina GRUBER
– Michael TIEFENBRUNN
– Jonathan TSCHAUKO

Betriebsfeuerwehr Plansee SE:
– Mario BLONDEEL
– Michael HUMMEL
– Lukas JOERG
– Johanna NEUMANN
– Michael PUCHELT

Geehrt wurden:

Betriebsfeuerwehr Plansee SE:
Medaille des Landes Tirol für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Johann POSCH

Feuerwehr Breitenwang -Mühl:
Medaille des Landes Tirol für 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Fritz ENGEL
Medaille des Landes Tirol für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Wolfgang RIEDER, Thomas HOHENRAINER
Ehrenzeichen des Landes-Feuerwehrverbandes Tirol für 60-jährige Mitgliedschaft: Karl HOLD

Feuerwehr Ehenbichl-Rieden:
Medaille des Landes Tirol für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Heinz BRUTSCHER

Feuerwehr Pflach:
Medaille des Landes Tirol für 50-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Helmut SINGER

Feuerwehr Reutte:
Medaille des Landes Tirol für 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Ing. Christoph KERBER, Ing. Georg HAUSER, Kurt BADER
Medaille des Landes Tirol für 50-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen: Anton LORENZ

Wissenstest der Jugendfeuerwehren

Die Mitglieder aus 16 Jugendfeuerwehren unseres Bezirkes nahmen am 23. April am Wissenstest in Tannheim teil, und auch wenn das Rahmenprogramm und die Schlussveranstaltung abermals Corona zum Opfer fielen, tat das der großen Motivation keinen Abbruch.

Ziel der Veranstaltung war es, das theoretische und praktische Wissen der Jugendlichen in Bezug auf das Feuerwehrwesen zu überprüfen. An verschiedenen Stationen wurden die Grundkenntnisse über Organisation, Geräte- und Fahrzeugkunde, Dienstgrade, Kommunikation, Knotenkunde, Erste Hilfe und vieles mehr abgefragt. Es konnte in den Schwierigkeitsstufen Bronze, Silber und Gold angetreten werden, in Summe wurden 124 Abzeichen vergeben.

Den Bezirksfeuerwehrfunktionären wurden durchwegs hervorragende Leistungen geboten. Ein großes Lob galt auch der austragenden Feuerwehr Tannheim für die ausgezeichnete Organisation.

IMG_1831
IMG_1832
IMG_1834
IMG_1835
IMG_1836
IMG_1837
IMG_1845
IMG_1848
IMG_1851
IMG_1853
IMG_1856
IMG_1859
IMG_1860
IMG_1863
IMG_1864
IMG_1866
IMG_1869
IMG_1870
IMG_1872
IMG_1874
IMG_1876
IMG_1875
IMG_1877
IMG_1880
IMG_1882
IMG_1883
IMG_1884
IMG_1885
IMG_1890
IMG_1892
IMG_1893
IMG_1894
IMG_1895
IMG_1896
IMG_1899
IMG_1901
IMG_1905
IMG_1906
IMG_1914
IMG_1918
IMG_1920
IMG_1934
IMG_1935
IMG_1937
IMG_1939
IMG_1940
IMG_1944
IMG_1946
IMG_1948
IMG_1949
IMG_1951
IMG_1960
IMG_1965
IMG_1967
IMG_1969
IMG_1971
IMG_1972
IMG_1976
IMG_1978
IMG_1979
IMG_1982
IMG_1983
IMG_1984
IMG_1985
IMG_1991
IMG_1993
IMG_1994
IMG_1996
IMG_1998
IMG_1999
IMG_2001
IMG_2004
IMG_2008
IMG_2009
IMG_2010
IMG_2012
IMG_2017
IMG_2016
IMG_2018
IMG_2020
IMG_2021
IMG_2024
IMG_2026
IMG_2028
IMG_2032
IMG_2038
IMG_2039
IMG_2042
IMG_2046
IMG_2052
IMG_2053
IMG_2055
IMG_2061
IMG_2063
IMG_2064
IMG_2068
IMG_2070
IMG_2072
IMG_2079
IMG_2082
IMG_2084
IMG_2086
IMG_2087
IMG_2089
IMG_2090
IMG_2091
IMG_2092
IMG_2093
IMG_2094
IMG_2096
IMG_2097
IMG_2098
IMG_2099
IMG_2105
IMG_2107
IMG_2111
IMG_2112
IMG_2113
IMG_2115
IMG_2118
IMG_2120
IMG_2121
IMG_2123
IMG_2127
IMG_2131
IMG_2134
IMG_2142
IMG_2145
IMG_2143
IMG_2146
IMG_2151
IMG_2154
IMG_2156
IMG_2160
IMG_2163
IMG_2165
IMG_2169
IMG_2170
IMG_2176
IMG_2181
IMG_2178

Atemschutz-Übungstag am 9. April 2022

Für die teilnehmenden Atemschutztrupps galt es im ehemaligen Hotel “Grüner Baum” in Vils mehrere Szenarien zu bewältigen, es ging unter anderem um die Personenbergung, Türöffnung und den Löschangriff.

Die Füllstation war in der Feuerwehrhalle Vils aufgebaut.

Dabei waren die Feuerwehren Vils, Heiterwang, Bichlbach, Höfen, Stanzach, Tannheim, Musau, Zöblen, BTF Plansee, Breitenwang, Reutte, Lechaschau, Nesselwängle, Ehrwald und Lermoos!

IMG_1663
IMG_1664
IMG_1670
IMG_1672
IMG_1677
IMG_1680
IMG_1688
IMG_1691
IMG_1694
IMG_1696
IMG_1700
IMG_1707
IMG_1712
IMG_1714
IMG_1718
IMG_1721
IMG_1722
IMG_1725
IMG_1729-2
IMG_1734
IMG_1738
IMG_1741
IMG_1745
IMG_1747
IMG_1753
IMG_1759
IMG_1764
IMG_1770
IMG_1773
IMG_1776
IMG_1781
IMG_1784
IMG_1785
IMG_1789
IMG_1790
IMG_1795
IMG_1798
IMG_1802